Katar: Al Jazeera produziert Dokumentation über Sklaverei

Sklaverei, Befreiung,

Bild: © n.v. -

Die Dokumentation „Slavery: A 21st Century Evil“ soll am 10 Oktober bei der englischsprachigen Al Jazeera Premiere haben. Laut Produzenten Jon Blair hatten die Arbeiten hierfür über ein Jahr gedauert und es wurde auf drei Kontinenten gedreht. Dies sei die tiefgründigste Studie einer Rundfunkgesellschaft darüber, wie und warum moderne Sklaverei fortbestehe, so Blair.

Präsentiert durch den somalischen Journalisten Rage Omaar, enthüllt die Dokumentation die Verbreitung von Sklaverei weltweit. „Heute werden weltweit 27 Millionen Kinder, Frauen und Männer als Sklaven gehalten, verkauft und gehandelt“, sagt Rageh. Dies seien mehr als doppelt soviel wie die 12,5 Millionen Afrikaner die während den Jahrhunderten des Atlantischen Sklavenhandels versklavt wurden. Der Sklavenhandel hat ein wirtschaftliches Ausmaß von 32 Milliarden US-Dollar pro Jahr – ein Handel der nicht verschwindet und momentan eines der profitabelsten Übel auf der Welt ist.

Neben anderen erschreckenden Beispielen berichten die insgesamt 8 Episoden der Dokumentation über Sklaven in der amerikanischen Agrarindustrie, im Prostitutionsgewerbe in Europa, Leibeigenschaften in Pakistan, Kindersklaven in Haiti und unfreiwilligen Bräuten in Indien. Laut Co-Produzent Timt Tate deckt „Slavery: A 21st Century Evil“ unbequeme Wahrheiten über die Rolle von Sklaverei in unserem modernen Leben auf. Außerdem sei es eine Aufforderung an die Regierungen weltweit. Es wäre noch nie einfacher gewesen Sklaverei zu beseitigen allerdings lebten wir in einer Welt in der Topanwälte 3.000 Dollar pro Stunde verdienen und Sklaven für 55 Dollar oder weniger gekauft werden können, so Tate. Besonders Auffällig sei, dass die Regierung der USA, trotz ihrer selbst gewählten Rolle als Bekämpfer von Sklaverei weltweit, relativ wenig zur Situation im eigenen Lande unternimmt.1)2)

  1. balancing act: Al Jazeera doc claims there are more slaves than ever before – zuletzt aufgerufen am 15.09.15 []
  2. Filminfo (englisch) []

Über Heiko / EarthLink

Ich mache momentan im Rahmen meines Sozialwissenschaftsstudium ein 2-monatiges Praktikum bei EarthLink. Ich befasse mich hauptsächlich mit dem Schreiben von Blog-Einträgen für aktiv-gegen-kinderarbeit.de und der Recherche für Facing Finance.

Dieser Beitrag wurde unter Presse und Medien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.