Griesson – de Beukelaer setzt auf UTZ-zertifizierten Kakao

Bild: © n.v. -

Mit Griesson-de Beukelaer setzt einer der führenden Gebäckhersteller in Europa seit Juli 2012 auf 100% UTZ-zertifizierten Kakao.1) Betroffen sind unter anderem bekannte Markenartikel wie „Prinzen Rolle“, „Rondino“ und „Soft Cake“.

Auf der Homepage des Unternehmens wird mit Leitbegriffen wie „Nachhaltigkeit“ und „sozial- und umweltverträglicher Kakaoanbau“ geworben2) , auf die besondere Problematik der Kinderarbeit im Kakaoanbau wird jedoch nicht eingegangen. Im Verhaltenskodex von Griesson – de Beukelaer wird im Zusammenhang mit den Grundsätzen der ILO die „Beseitigung von Kinderarbeit“ erwähnt.3)

Seit einigen Jahren setzen immer mehr Unternehmen auf Kakao, der durch Sozialsiegel zertifiziert ist.4) Einige Siegel, wie UTZ oder Rainforest Alliance, sind trotz eines vorgeschriebenen Verbots von Kinderarbeit teilweise Kritik ausgesetzt.5)

  1. Artikel enorm-magazin.de, „Keks-Hersteller setzt auf nachhaltigen Kakao“ []
  2. Homepage Griesson – de Beukelaer : Nachhaltigkeit []
  3. Homepage Griesson – de Beukelaer : Verhaltenskodex []
  4. Artikel FAZ, „Nachhaltigkeit als Imagefaktor – »Der Kakaoanbau ist keine heile Welt«“ []
  5. Vgl. Beschreibung der Siegel und Zertifikate auf „Aktiv gegen Kinderarbeit“ []

Über Andreas / EarthLink

Praktikant bei EarthLink, studiert Geschichte mit Schwerpunkt Lateinamerika an der Universität Münster.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.