Verlorene Kindheit – Wie Boko Haram das Leben der Kinder zerstört

Bild: © Christopher Michel - Wikimedia Commons

„Die Entführung der Mädchen aus Chibok vor einem Jahr war ein schreckliches Verbrechen. Angriffe auf Schulen und Entführungen von Kindern dürfen in Nigeria nicht länger zum Alltag gehören“, sagt der Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, Christian Schneider „Schutz und Hilfe für Kinder in der Region müssen wo immer möglich verstärkt werden.“1) Zwischen 2012 und 2014 wurden 196 Lehrer und 314 Schüler getötet. 1,5 Millionen Menschen sind vor Boko Haram auf der Flucht. Mehr als die Hälfte davon sind Kinder.
Minderjährige werden entführt, getötet, zwangsverheiratet oder dazu gezwungen, sich in die Luft zu sprengen. Alia, ein zehn jähriges Mädchen, erzählt, dass Kämpfer von Boko Haram ihr Dorf im Norden von Nigeria überfallen haben und sie ihren Vater töteten. Das Mädchen konnte mit ihrer Mutter fliehen und lebt jetzt in einem Flüchtlingscamp2)
Laut der UNESCO leben in Nigeria im weltweiten Vergleich die meisten Kinder im Grundschulalter, die keine Schule besuchen. Vor allem im Norden des Landes ist es vielen unmöglich, eine Schule zu besuchen. In Gemeinden in Nigeria, wo die Flüchtlinge unterkommen, sind die Schulen oftmals maßlos überfüllt.
Die Grausamkeiten, welche die Kinder erleben, sind unvorstellbar. Sie müssen mit ansehen, wie ihre Eltern, Freunde oder Verwandte sterben. Sie verlieren ihre Heimat, und letzten Endes ihre Kindheit. Missbrauch und Gewalt ist für viele Kinder an der Tagesordnung. Dazu kommen noch Probleme wie Krankheiten und Mangelernährung.3)
Einige Geiseln, die aus den Fängen von Boko Haram fliehen konnten, erzählen über die Ausbildung der Mädchen bei der Terrorgruppe. Als erstes erfolgt die Aufteilung in verschiedene Altersgruppen. Die Jüngeren sind am interessantesten für die Ausbildung zu Kämpferinnen. Danach müssen sich die Gefangenen zur radikalen Islam-Auslegung der Miliz bekennen. Bei einer Verweigerung droht die Ermordung oder die Person wird so lange bearbeitet, bis sie ihre Meinung ändert. Nach dem Bekenntnis werden die Frauen in kleinere Gruppen aufgeteilt. Sie erhalten Unterricht, bei dem ihnen die Weltsicht der Miliz indoktriniert wird. Wenn sie nach Ansicht der Verantwortlichen die Schulung beendet haben, müssen sie eine Ehe mit einem der Boko Haram Männer eingehen.4)
Der am Anfang des Jahres neu gewählte Präsident Muhammadu Buhari hat in seinem Wahlkampf noch versprochen, dass er die Mädchen zurückbringt. Mittlerweile ist er aber nicht mehr sicher, ob das möglich ist, weil niemand genau weiß, wo sie sich gerade befinden.5)
Unter dem Motto „Bring Back Our Girls” kämpfen Menschen weltweit für die Freilassung der entführten Mädchen von Chibok. Bei Demonstrationen ein Jahr nach der grausamen Tat kann man in Nigeria auf Plakaten eine neue Botschaft lesen: #Nevertobeforgotten.

  1. Tagesspiegel: Unicef: 800.000 Kinder in Nigeria auf der Flucht – Stand 16.4.15 []
  2. Unicef: Nigeria: Bringt uns unsere Kindheit zurück – Stand 16.4.15 []
  3. Unicef: Missing Childhoods – Stand 16.4.15 []
  4. Spiegel: Entführte Frauen bei Boko Haram: Schießen, Sprengen, Zwangsheiraten -Stand 16.4.15 []
  5. Tagesspiegel: Vergessen sind sie nicht – Stand 16.4.15 []

Über antonia / earthlink

Nachdem ich im Sommer 2014 mein Abitur gemacht habe, arbeite ich derzeit als Bundesfreiwillige bei earthlink e.V. Im Herbst fange ich mit meinem Humangeografie Studium an. Die Arbeit hier ermöglicht es mir erste Erfahrungen in dem Arbeitsbereich, der mich interessiert, zu sammeln und herauszufinden ob es wirklich das Richtige für mich ist.

Dieser Beitrag wurde unter Internationales, Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Verlorene Kindheit – Wie Boko Haram das Leben der Kinder zerstört

  1. Daniela sagt:

    Kinder für seine politischen Zwecke zu nutzen ist das größte Verbrechen!

    • Bernhard / earthlink sagt:

      Hallo Daniela, danke für Deinen Kommentar.
      Leider mussten wir die Verlinkung löschen, da es sich um eine kommerzielle Website handelte.
      Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Arbeit nach deinen Möglichkeiten auch finanziell unterstützen magst. Jetzt spenden!
      Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.