Die Kindersoldaten des Islamischen Staates

Bild: © Oleg Zabielin - Dreamstime.com

Seit dem Jahr 2003 versucht die Terrororganisation „Islamischer Staat“ ihre radikal fundamentale Auslegung des Islam zu verbreiten. Hierfür setzt die Organisation, die Mitte des Jahres 2014 ein eigenes Kalifat ausrief, welches sich über Teile Syriens und Iraq erstreckt, vor allem auf Terror und Einschüchterung. Sie schreckt nicht davor zurück, auch Kinder als Kämpfer, Henker und sogar als Selbstmordattentäter für ihre Zwecke zu „rekrutieren“.

Nach Schätzungen des Kinderhilfswerkes „Terre des Hommes“ werden weltweit bis zu 250.000 Kinder von bewaffneten Gruppen als Soldaten missbraucht. Vor allem von afrikanischen Milizen und Guerilla Gruppen werden sie seit Jahrzehnten als billige, gehorsame und leicht manipulierbare Soldaten benutzt. Die Lebenssituation der Kinder ist oft katastrophal. Sie werden aus ihrer Heimat entführt, oder mit falschen Versprechungen in die Gruppe gelockt. Einmal in den Fängen der Streitkräfte, werden sie häufig misshandelt, unter Drogen gesetzt sowie psychisch und physisch gefoltert, um gefügig gemacht zu werden. Oft werden sie von ihren Vorgesetzten geringer geschätzt als erwachsene Kämpfer und müssen deshalb besonders gefährliche Befehle ausführen. Hierzu zählen Tätigkeiten wie die Minensuche oder riskante Einsätze an vordererster Front. Dementsprechend hoch ist das Risiko, verletzt, verstümmelt oder getötet zu werden.1)

Es ist seit einiger Zeit bekannt, dass auch der sogenannte „Islamische Staat“ (IS) Kinder für seine Zwecke einsetzt. Die Terrororganisation selbst sorgte für die Verbreitung eines Videos, in dem Kinder in einer lagerähnlichen Einrichtung auf ihren Kampf für den IS gedrillt werden.2) Zwar lässt sich aufgrund der geschlossenen Strukturen der Terrorgruppe nicht mit Sicherheit sagen, wie Flächendeckend die Rekrutierung der Minderjährigen ausgeführt wird, jedoch berichten Aktivisten immer öfter davon, dass Kinder für den IS Kämpfen oder Selbstmordanschläge ausführen.3)

Ein Junge, der aus den Fängen der Organisation fliehen konnte, berichtete von den Methoden, die der IS anwendet, um die Kinder zu Dschihadisten umzuerziehen. Neben intensivem Religionsunterricht, bei dem die Jugendlichen die gnadenlose Ideologie des Terrornetzwerks eingetrichtert bekommen, werden die Kinder dazu gezwungen, Hinrichtungsvideos zu schauen, und diese dann mithilfe von Puppen nachzuahmen. Zudem werden sie unter der Androhung ihres Todes dazu gezwungen auch gegeneinander zu Kämpfen. Der ehemalige Kindersoldat berichtet von einem Klima der Angst, das von den Ausbildern erzeugt wird.4)

Seit Januar dieses Jahres rekrutierte der IS mindestens 1.100 Kindersoldaten, von denen über 50 getötet oder bei Selbstmordanschlägen umgekommen sind.5)

Die Organisation selbst macht aus der Rekrutierung der Kinder als Soldaten kein großes Geheimnis. Zusätzlich zu dem Video, auf dem die Erziehungsanstalt der Kinder zu sehen ist gibt es sogar einen Film in dem mehrere Kindersoldaten Gefangene öffentlich in einem Amphitheater hinrichten.6)

Neben der Ausbildung von Jugendlichen aus der Region gibt es auch Nachweise, dass europäische Kinder in die Fänge des IS gekommen sind. In einem Video sind zwei Kinder zu sehen die perfektes französisch sprechen und Werbung für die Terrororganisation machen.3)

Dass eine Bewegung wie der „Islamische Staat“ nicht davor zurückschreckt, Kinder für seine Zwecke zu missbrauchen und in den Tod zu schicken ist eigentlich nicht verwunderlich. Bis die Schreckensherrschaft der Gruppe im mittleren Osten nicht beendet worden ist, wird man kaum verhindern können, dass weitere Kinder und Jugendliche ideologisch verblendet werden, und sowohl ihr Leben, als auch das anderer Menschen gefährden. Wer so früh in seinem Leben so regelmäßig mit extremer, exzessiver Gewalt und den Bildern sterbender, sowie getöteter Menschen konfrontiert wird, hat sicherlich für den Rest seines Lebens mit den Spätfolgen zu Kämpfen. Es bleibt nur zu hoffen, dass so wenig Kinder wie möglich in die Fänge des IS fallen.

 

  1. Terre des Hommes: Daten und Fakten – zuletzt aufgerufen am 23.07.15  []
  2. Spiegel Online: IS-Propaganda: Die Kindersoldaten der Terrormiliz – zuletzt aufgerufen am 23.07.15 []
  3. N24: Sie führen Gehirnwäschen durch – Die Kindersoldaten des Islamischen Staats – zuletzt aufgerufen am 23.07.15  [] []
  4. News.de: IS-Terror – Wie Kinder das enthaupten lernen – zuletzt aufgerufen am 23.07.15 []
  5. n-tv: Kindersoldaten der Dschihadisten – IS setzte Kinder als Selbstmordattentäter ein – zuletzt aufgerufen am 23.07.15 []
  6. Salzburg24: Video zeigt Massaker im antike Palmyra: IS-Kinder töten 25 Soldaten – zuletzt aufgerufen am23.07.15  []

Über Alexander / earthlink

Ich bin Student der Volkskunde/Europäische Ethnologie und absolviere mein Pflichtpraktikum bei Earthlink um einen Einblick in die Arbeit von NGOs zu erhalten. Wichtig ist mir, dass ich schon während dem Praktikum bei der Aufklärung helfen kann.
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.