Kinderrechtler Malala Yousafzai: Dokumentarfilm läuft ab heute im Kino an

Bild: © Gregor Younger - Wikimedia Commons

Laut UNESCO sind 60 Prozent der Weltbevölkerung unter 25 Jahre alt.1) Doch noch immer haben weltweit 58 Millionen Kinder im Grundschulalter keinen Platz an der Schule. Zudem brechen viele Kinder ihre Schulbildung vorzeitig ab, weil der Unterricht schlecht ist. Besorgniserregend oder? Noch alarmierender ist es, dass Mädchen besonders stark davon betroffen sind: Sie arbeiten traditionell oft im Haus und sollen früh heiraten. Zwei Drittel aller Analphabeten sind weiblich.2). Sind solche Zahlen gute Voraussetzungen für den zukünftigen Frieden der Welt?

Wahrscheinlich nicht! Zum Glück gibt es Kinderrechtler, wie z.B Malala Yousafzai, die kämpfen und versuchen, die Welt auf diese Missstände aufmerksam zu machen. Ihren Einsatz hat sie beinahe mit dem Leben bezahlt: Am 9. Oktober 2012 saß Malala in ihrer Heimatstadt Mingora, im grünen Swat-Tal im Norden von Pakistan, im Schulbus, auf dem Weg nach Hause. An einer Straßenkontrolle traten zwei junge, bärtige Männer an den Wagen heran. Einer fragte nach Malala, der andere drang in den Bus ein und feuerte mit einer Pistole3). Malala wurde lebensgefährlich verletzt. Sie ist in England operiert und gerettet worden und lebt dort seither mit ihrer Familie. Im Oktober 2014 erhielt sie für ihr Engagement bezüglich Kinderrechten in Pakistan den Friedensnobelpreis. Dies macht sie zur jüngsten Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten.

Ab dem 22. Oktober 2015 läuft der Dokumentarfilm „Malala – Ihr Recht auf Bildung“ in den deutschen Kinos an. Der Film zeigt ihren mutigen Kampf gegen die Taliban, ihren weltweiten Einsatz für Bildung und ihren Alltag als Teenagerin.4)

Denn Bildung ist der Schlüssel zu größeren Chancen, um Hunger und Armut zu entkommen, wie auch gesünder und selbstbestimmter zu leben.2) Bildung senkt auch das Risiko, als Kind durch Arbeit ausgebeutet zu werden.

 

 

  1. Die Zeit:Friedensnobelpreis – zuletzt aufgerufen am 22.10.2015 []
  2. UNICEF: Themen/Bildung – zuletzt aufgerufen am 22.10.2015 [] []
  3. Der Spiegel: Friedensnobelpreis für Malala: Kleines Mädchen, riesengroß – zuletzt aufgerufen am 22.10.2015 []
  4. Bayern 3: Dokumentarfilm Malala – zuletzt aufgerufen am 22.10.2015 []

Über Mylène / earthlink

Hallo ich heisse Mylène und bin Praktikantin bei Earthlink e.V. bis ende Oktober. Ich liebe Koalabärs, Hasen und Käse ( als Französin darf es sein ;-))

Dieser Beitrag wurde unter Bücher und Filme, Internationales, Presse und Medien abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.