SAI

1997 beschlossen einige Anteilseigner, etwas gegen die negativen Auswirkungen der Globalisierung – wie Kinderarbeit, Diskriminierung und Zwangsarbeit – zu tun. Sie gründeten dazu die regierungsunabhängige, internationale SAI. Als Mittel zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen dient der SA 8000, ein Richtmaß für soziale Verantwortung. Dieser Standard, dessen Einhaltung freiwillig ist, basiert auf Konventionen der ILO (Internationale Arbeitsorganisation) und der UNO. Zur Hilfe kommen der SAI verschiedenen Menschenrechts-, Umwelt-, und Entwicklungshilfe-Organisationen, die ihr Wissen und ihre Kompetenz zur Verfügung stellen.1)2)

  1. offizielle Seite von SAI (international) []
  2. Informationen zu SAI (deutsch) []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.