TCO-Certified

Branche

IT-Industrie

Regionale Verbreitung

TCO Development mit Sitz in Stockholm (Schweden) verleiht das TCO-Siegel zur Sozialverträglichkeit auf internationaler Ebene.

Ziele

Das TCO-Siegel zertifiziert seit einiger Zeit Kriterien für die sozialverträgliche Herstellung von IT-Geräten. Hierbei werden unterschiedliche Produktkategorien bewertet (Monitore, Notebooks, Tablets, Smartphones) und die Anforderungen für diese Kategorien laufend aktualisiert. Zertifiziert wird nicht das Unternehmen, sondern die Herstellung eines bestimmten Produktes.

  • Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und UN- Übereinkommen über die Rechte des Kindes und Einhaltung der nationalen Gesetze im Produktionsland im Rahmen einer allgemeinen Nachhaltigkeitszertifizierung, die ökologische, soziale und wirtschaftliche Belange bei der Produktion berücksichtigt.

 Verbindlichkeit

Grundbedingungen, um zertifiziert zu werden:

  • Mitgliedschaft bei EICC (Selbstverpflichtungsverein der IT-Branche)
  • Zertifizierung nach SA 8000 (ILO- und UN-basierte Normen)
  • Selbstauskunft gegenüber der TCO
  • Dokumentierte und transparente Managementpraxen
  • Jährliche unangekündigte und unabhängige Kontrollen der Produktionsstätten

Kontrollen

  • Begutachtet werden die Produktionsstätten durch unabhängige Prüfungs- und Verifizierungspartner.
  • TCO Development führt selbst stichprobenartige Kontrollen während des Zertifizierungszeitraumes durch.
  • Achtung: Die Rohstoffbeschaffung ist NICHT Teil des Zertifikats, dies gilt auch für die Herstellung von Elektrokomponenten.

Quellen

TCO Development

Blog: Faire Computer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.