Sustainable Apparel Coalition

Bild: © n.v. -

Branche

Die Sustainable Apparel Coalition ist ein Zusammenschluß großer Marken, Einzelhändler und Produzenten aus der Schuh- und Textilindustrie. Weitere Mitglieder sind NGOs und die amerikanische Umweltbehörde.

Die Koalition wurde im März 2011 gegründet und befindet sich momentan noch in einer Testphase. Die Zahl der Mitglieder ist momentan auf 40 festgelegt. Neue Mitglieder werden momentan nur auf Einladung aufgenommen. Ab 2012, nach Beendigung der ersten Testphase, soll die Koalition für alle entsprechenden Firmen geöffnet werden.

regionale Verbreitung

Die Mitglieder sind weltweit agierende Firmen und Hersteller.

Ziele

Primäres Ziel ist es einen internationalen Maßstab zur Bewertung der Textil- und Schuhproduktion unter nachhaltigen Gesichtspunkten zu verfassen.

Langfristiges Ziel ist die Reduktion des Verbrauchs von Wasser, Energie und Chemikalien sowie des Abfallaufkommens in der Produktion und die Verbesserung des sozialen Standards in den Produktionsländern.

Verbindlichkeit

Alle Mitglieder müssen von ihren Zulieferen Informationen über die bisherige Herstellung der Produkte verlangen.

Verpflichtung zur Einhaltung eines, noch nicht festgelegten, Mindestlevels in der Produktherstellung.

Das Weitergeben von Informationen über optimale Produktionsstrategien zur industrieweiten Verbesserung der Nachhaltigkeit.

Teilnehmende Organisationen (NGOs oder Wirtschaftsgemeinschaften) müssen sich klar zu den Überzeugungen und Inhalten der Koalition bekennen.

Kontrollen

Noch keine Angaben

Sanktionsmöglichkeiten

Noch keine Angaben

Umsetzung

Das Werkzeug zur Umsetzung der Ziele soll der so genannte „Sustainable Index“ sein, der momentan erstellt wird. Hier sollen alle Beteiligte sämtlich Informationen zur Herstellung eines Produktes einfließen lassen. Durch die interne Transparenz können Mitglieder besser Produktionsarten übernehmen und eigene Innovationen verbreiten. Desweiteren soll hierdurch der Grad der Nachhaltigkeit messbar werden und ein vorwettbewerblicher Konkurrenzkampf stattfinden, der die Nachhaltigkeit der Branche verbessert. Es wird erhofft, das hierdurch auch die Innovationsbereitschaft bezüglich nachhaltiger Techniken verbessert wird.

Es ist geplant die Inhalte des Index auch dem Verbraucher über ein Label zu präsentieren, allerdings ist hierfür noch kein fixes Datum festgelegt.

Links

Homepage (englisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.