Bulgarien

Bild: © n.v. -

in Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 7.037.935 Einwohner (Stand: Juli 2012)1)
  • 0-14 Jahre: 14%1)
  • 6,4% der Kinder im Alter von 5 bis 17 Jahren arbeiten laut einer Studie der ILO, die meisten davon im informellen Sektor (Landwirtschaft, Tourismus, Diensleistungsbranche)2)

Tätigkeiten / Produkte

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • Bulgarien ist seit 2007 Mitglied der EU3)
  • Wachstumsrate BIP 2012: 1%
  • 21,8% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze (2008)
  • Die Arbeitslosenquote beträgt 9,9% (Stand: 2012) 4)
  • Roma und türkische Minderheiten werden sozial stark benachteiligt5)

Schulbildung

  • die Schulbildung ist kostenlos und verpflichtend für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre6)
  • 98% der Jungen und 99% der Mädchen werden eingeschult7)
  • 99% der männlichen und 98% der weiblichen Bevölkerung können lesen und schreiben5)
  • die Zahlen gelten nicht für Roma-Kinder, die insgesamt schlechtere Bildungschancen haben; es gibt auch getrennte Schulen mit geringerer Ausstattung8)

Ursachen für Kinderarbeit

  • Armut (vor allem auf dem Land)
  • Diskriminierung von Minderheiten3)

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • ILO Konvention Nr. 1059) : ratifiziert am 23.3.1999
  • ILO Konvention Nr. 13810) : ratifiziert am 23.5.1980 , Ausnahmeregel: Mindestalter 16 Jahre
  • ILO Konvention Nr. 18211) : ratifiziert am 28.7.2000
  • UN-Kinderrechtskonvention12) : ratifiziert am 3.6.1991
  • UN Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte13) : ratifiziert am 12.3.2002
  • UN Zusatzprotokoll Kinderhandel14) : ratifiziert am 12.3.2002
  • per nationalem Gesetz ist ein Mindest-Arbeitsalter von 16 Jahren festgesetzt; Kinder zwischen 13 und 16 Jahren dürfen aber leichte Arbeiten verrichten
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur für eine bestimmte Zeit arbeiten und keine gefährliche oder Nacht- Arbeit verrichten
  • Kinderhandel wird mit Gefängnis von 2 bis 10 Jahren bestraft. Bei Prostitution von Minderjährigen können Gefängnisstrafen von 10 bis 20 Jahren verhängt werden6)

Bisherige Lösungsansätze

  • die bulgarische Regierung hat einen nationalen Plan gegen die schlimmsten Formen von Kinderarbeit verabschiedet, der darauf abzielt, diese zu beseitigen und sich dazu auf Bildungsprogramme und neue Gesetze konzentriert.
  • es wurde ein Aktionsplan gegen die kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Kindern und eine nationale Strategie für Straßenkinder veröffentlicht.
  • Bulgarien hat eine „National Anti-Trafficking Commission“ eingerichtet
  • es gibt Projekte zur besseren Integration der Roma-Minderheit ins Schulsystem8)2)
  1. CIA The World Factbook [] []
  2. „Six years of cooperation to eliminate child labour 2004- 2009“ – Gov. of Bulgaria and ILO [] [] []
  3. „Six years of cooperation to eliminate child labour 2004- 2009“ – Gov. of Bulgaria and ILO [] []
  4. World Factbook []
  5. UNICEF Länderbericht [] []
  6. worst forms of child labour Bulgaria – 2005 [] []
  7. Bulgaria Statistics []
  8. worst forms of child labour Bulgaria – 2005 [] []
  9. Abschaffung der Zwangsarbeit []
  10. Mindestalter 15 Jahre für die Zulassung zur Beschäftigung []
  11. Verbot und Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit []
  12. Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte der Kinder []
  13. Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz der Kinder in bewaffneten Konflikten []
  14. Zusatzprotokoll zum Schutz vor Kinderhandel, -prostitution und -pornographie []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.