Island

Bild: © n.v. - Wikimedia Commons

in Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 313.183 Einwohner (Stand: Juli 2010)1)
  • 0-14 Jahre: 20%1)
  • keine Berichte über Kinderarbeit auf Island

Tätigkeiten / Produkte

allgemeine Rahmenbedingungen

  • Arbeitslosenquote: 5,6% (Stand: 2012)2)

Schulbildung

  • Einschulungsrate: 100% der Jungen und 98% der Mädchen werden eingeschult (2000-2005)3)
  • Schulbildung ist verpflichtend bis einschließlich 15 Jahren und kostenlos einschließlich der Universität.
  • Statistiken der Regierung zufolge wechselten 2005 94% der Schüler auf eine weiterführende Schule.4)
  • Alphabetisierungsrate: 99% der Männer und Frauen können lesen und schreiben (Stand: 2003)2)

Ursachen für Kinderarbeit

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • ILO Konvention Nr. 1055) : ratifiziert am 29. 11. 1960
  • ILO Konvention Nr. 1386) : ratifiziert am 06. 12. 1999 , Mindestalter 15 Jahre
  • ILO Konvention Nr. 1827) : ratifiziert am 29. 05. 2000
  • UN-Kinderrechtskonvention8) : ratifiziert am 28. 10. 1992
  • UN Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte9) : ratifiziert am 01. 10. 2001
  • UN Zusatzprotokoll Kinderhandel10) : ratifiziert am 09. 07. 2001
  • Nationale Gesetze zum Schutz von Kindern:
  • Das Gesetz verbietet Zwangsarbeit, auch für Kinder. Es gab keine Berichte, dass solche Praktiken aufgetreten wären.
  • Die Regierung hat erfolgreich Gesetze implementiert, um Kinder vor Ausbeutung am Arbeitsplatz zu schützen. Das Gesetz verbietet die Beschäftigung von unter 16-Jährigen in Fabriken, auf Schiffen oder in anderen Bereichen, die gefährlich sind oder harte Arbeit erfordern. Kinder zwischen 14 und 16 Jahren dürfen Teilzeit arbeiten oder in den Schulferien leichte und ungefährliche Arbeiten ausführen.4)

Bisherige Lösungsansätze

  • Es gibt einen Kinder-Ombudsmann, der vom Premierminister ernannt wird, jedoch regierungsunabhängig arbeitet. Sein Mandat besteht darin, Kinderrechte, -interessen und -fürsorge zu schützen, indem er u.a. versucht, Gesetzesvorlagen, Regierungsentscheidungen und die Einstellung der Öffentlichkeit zu beeinflussen. Bei der Untersuchung von Beschwerden (welche v. a. in den Bereichen physischen und psychischen Missbrauchs und bei inadequater Unterbringung von kranken und behinderten Kindern auftreten) hat der Ombudsmann Zugang zu allen öffentlichen und privaten Einrichtungen, die Kinder beherbergen oder anderweitig für sie sorgen. Allerdings sind die Schlüsse des Ombudsmanns nicht gesetzlich bindend.4)

Bisherige Erfolge

  • Der Rat für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz hat erfolgreich die Regulationen zu Kinderarbeit durchgesetzt.4)
  • Seit März 2004 gibt es UNICEF Island. Island ist damit das jüngste Mitglied der UNICEF Nationalkomitees.11)
  1. CIA The World Factbook [] []
  2. CIA The World Factbook [] []
  3. UNICEF []
  4. U.S. Department of State [] [] [] []
  5. Abschaffung der Zwangsarbeit []
  6. Mindestalter 15 Jahre für die Zulassung zur Beschäftigung []
  7. Verbot und Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit []
  8. Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte der Kinder []
  9. Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz der Kinder in bewaffneten Konflikten []
  10. Zusatzprotokoll zum Schutz vor Kinderhandel, -prostitution und -pornographie []
  11. UNICEF []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.