Russland

Bild: © n.v. - Wikimedia Commons

In Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 138.082.178 Einwohner (Stand: Juli 2012)1)
  • 0-14 Jahre: 15,2%1)
  • keine offiziellen Angaben, jedoch wird geschätzt, dass bis zu 5% der Kinder unter 15 Jahren mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten2)

Tätigkeiten / Produkte

  • Arbeit auf der Straße: Verkauf von Kleinigkeiten, Autowäsche, Betteln, Müll sammeln, Lieferungen… Häufig sind die Kinder in Banden organisiert
  • Arbeit als Drogenkuriere
  • in Tschetschenien werden Kinder teilweise als Soldaten rekrutiert
  • Kinderprostitution, Kinderpornographie
  • internationaler Kinderhandel3)

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem Übergang zu einer Marktwirtschaft hat die Armut in Russland stark zugenommen
  • vorallem unter der ländlichen Bevölkerung ist Armut weit verbreitet
  • die HIV- Rate nimmt zu
  • Russlands Säuglings- und Kleinkindsterberate gehört zu den höchsten in Osteuropa
  • Arbeitslosenrate: 6,8% (Stand: 2011)4)

Schulbildung

  • in Russland gibt es kein Gesetz, dass den Schulbesuch verpflichtend macht, allerdings wird in der Verfassung festgehalten, dass alle Eltern verantwortlich dafür sind, dass ihre Kinder eine grundlegende Ausbildung erhalten
  • bis zur 11.Klasse ist der Schulbesuch kostenlos
  • 91% aller Jungen und 90% aller Mädchen werden eingeschult
  • 100% der männlichen und 99% der weiblichen Bevölkerung können lesen und schreiben5)

Ursachen für Kinderarbeit

  • wirtschaftlicher Abschwung
  • schlechte Ausbildungsmöglichkeiten in den ländlichen Gegenden

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • ILO Konvention Nr. 1056) : ratifiziert am 2.7.1998
  • ILO Konvention Nr. 1387) : ratifiziert am 3.5.1979 , Ausnahmeregel: Mindestalter 16 Jahre
  • ILO Konvention Nr. 1828) : ratifiziert am 25.3.2003
  • UN-Kinderrechtskonvention9) : ratifiziert am 16.8.1990
  • UN Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte10) : unterschrieben am 15.2.2001
  • Das Mindest- Arbeitsalter ist auf 16 Jahre festgelegt; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen keine gefährliche Arbeit verrichten oder nachts arbeiten3)
  • Kinder im Alter von 14 und 15 Jahren dürfen mit Erlaubnis ihrer Eltern arbeiten, solange die Arbeit ihr Gesundheit und Wohlbefinden nicht gefährdet3)
  • Menschenhandel, Pornographie und Prostitution ist ausdrücklich verboten3)

Bisherige Lösungsansätze

  • Die Regierung hat eine vom Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung geleitete Kommission eingerichtet, die sich auf die Thematike der Kinderarbeit und der Bildung konzentrieren soll
  • Es wurden mehrere Bewusstseins-Kampagnen zum Thema Kinderhandel durchgeführt
  • Die russische Regierung nimmt an einem ILO- Projekt zur Rehabilitierung von Straßenkindern in St. Petersburg teil
  • Russlands Plan „Bildung für alle“ soll die Qualität der Bildung sowie den Zugang hierzu verbessern3)
  1. CIA – The World factbook [] []
  2. World Socialist Web Site []
  3. 2012 Findings on the Worst Forms of Child Labor – US. Department of Labor – aufgerufen am 19.05.2014 [] [] [] [] []
  4. CIA The World Factbook []
  5. UNICEF Statistiken []
  6. Abschaffung der Zwangsarbeit []
  7. Mindestalter 15 Jahre für die Zulassung zur Beschäftigung []
  8. Verbot und Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit []
  9. Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte der Kinder []
  10. Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz der Kinder in bewaffneten Konflikten []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.