Schlagwort-Archive: Kinderarbeit

Saubere Elektroautos?

Gold mining, Kongo  Bild (Ausschnitt): © Image Journeys Sasha Lezhnev [CC BY-ND 2.0]  - flickr Autos mit Elektromotoren werden von verschiedenen Seiten angepriesen, kritisiert und sie werden in verschiedene Zukunftsvisionen eingesponnen. All diese Beurteilungen gehen meist nicht über umweltpolitische Überlegungen hinaus. Wenn die Produktion an Autos mit Elektromotoren steigt, wächst der Bedarf an Akkus. Bereits jetzt beanspruchen diese Kraftfahrzeuge die Hälfte aller Lithium-Ionen-Akkus, die im Umlauf sind. Es herrscht auch zwischen verschiedenen Automobilherstellern ein Wettbewerb um genau diese Rohstoffe. Viele Versuchen, sich ihren Bedarf an Kobalt zu sichern.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bolivien: Wenn Kinderarbeit legal wird

 Seit 2014 ist in Bolivien Kinderarbeit legal | Bild (Ausschnitt): © Sjors737 - Dreamstime Als Kinderarbeit 2014 in Bolivien legalisiert wurde, war die Empörung weltweit groß. Dabei hatten sich vor allem Kinder für die Einführung des Gesetzes stark gemacht. Bis heute ist die Regelung umstritten. Sollten Minderjährige tatsächlich unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten dürfen?
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Chia-Samen, Goji Beeren und Quinoa: Wie augenscheinlich gesunde Nahrungsmittel die Gesundheit der Kinder Lateinamerikas ruinieren

 Kinder Lateinamerikas und Chinas arbeiten für weltweit begehrte Superfoods: Goji Beeren, Chia-Samen und Quinoa  | Bild (Ausschnitt): © ILO in Asia and the Pacific [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr Die sogenannten Superfoods Goji Beeren, Chia-Samen oder Quinoa erobern seit einigen Jahren die Welt. Da sie reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind, wurden sie vor allem in der Fitnessbranche beliebt. Diese meist aus Lateinamerika und China stammenden Nahrungsmittel enthalten jedoch laut Umweltschutzorganisationen oft gesundheitsgefährdende Substanzen, die einen Hinweis auf die Arbeitsbedingungen der Bauern liefern. Problematisch ist auch die weit verbreitete Kinderarbeit in den Ländern Südamerikas, die nun aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Superfoods auf diesen Bereich der Landwirtschaft ausgeweitet wurde.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kinderhandel in Lateinamerika weiterhin problematisch

Kind in Lateinamerika Kind in Lateinamerika | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr

Anfang November 2018 hat die Polizei in der peruanischen Stadt Arequipa 15 Mitglieder einer Menschenhändlerbande verhaftet. Dabei fand sie ein 4 Monate altes Mädchen, als sie Razzien in 18 verschiedenen Gebäuden und mehreren Privatkliniken durchführte. Unter den Verhafteten befand sich der ehemalige Polizeichef Raúl Becerra Velarde. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jemen: Konflikt lässt den Einsatz von Kindersoldaten in die Höhe schießen

Kinder in Sanaa, der Hauptstadt Jemens Kinder in Sanaa, der Hauptstadt Jemens | Bild (Ausschnitt): © Water alternatives  [CC BY-NC 2.0]  - flickr Jemen gehört zu einem der vielen Länder auf der Welt, in dem Kinder Leid erfahren müssen. Der Grund dafür liegt beim langjährigen Bürgerkrieg, der einst aus einem internen Disput entstanden ist.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Teppiche aus Kinderhand

Kind Teppich Kinderarbeiter  Bild (Ausschnitt): ©  United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr „Keine Kinderarbeit“: Ein Label, dass ganz eindeutig beschreibt, was drinnen ist – oder zumindest sein sollte. Was jedoch, wenn man auf dieses Label nicht zählen kann? Anbieter wie XXXLutz oder Kibek verkaufen Teppiche mit solchen Labels: no child labour used. Im letzten Jahr deckte jedoch das ARD-Magazin Plusminus auf, dass man jedoch vorsichtig sein sollte.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar