Schlagwort-Archive: Prostitution

Bolivien: Wenn Kinderarbeit legal wird

 Seit 2014 ist in Bolivien Kinderarbeit legal | Bild (Ausschnitt): © Sjors737 - Dreamstime Als Kinderarbeit 2014 in Bolivien legalisiert wurde, war die Empörung weltweit groß. Dabei hatten sich vor allem Kinder für die Einführung des Gesetzes stark gemacht. Bis heute ist die Regelung umstritten. Sollten Minderjährige tatsächlich unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten dürfen?
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kinderhandel in Lateinamerika weiterhin problematisch

Kind in Lateinamerika Kind in Lateinamerika | Bild (Ausschnitt): © United Nations Photo [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr

Anfang November 2018 hat die Polizei in der peruanischen Stadt Arequipa 15 Mitglieder einer Menschenhändlerbande verhaftet. Dabei fand sie ein 4 Monate altes Mädchen, als sie Razzien in 18 verschiedenen Gebäuden und mehreren Privatkliniken durchführte. Unter den Verhafteten befand sich der ehemalige Polizeichef Raúl Becerra Velarde. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Bangladesch: Sexuelle Ausbeutung von Kindern kennt keine Grenzen

Ein Mädchen in Bangladesch Ein Mädchen in Bangladesch | Bild (Ausschnitt): ©  Naquib Hossain [CC BY-SA 2.0]  - flickr Am untersten Ende der Rangordnung stehen jene Kinderprostituierten, die nicht hier geboren, aber von ihren bettelarmen Familien an Menschenhändler verkauft wurden. Im Alter von 12 bis 14 Jahren werden sie nach Kandapara gebracht und in die Obhut einer älteren Prostituierten gestellt.
Veröffentlicht unter sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Das Geschäft mit der käuflichen Liebe macht Kambodschas Kinder kaputt

 Symbolbild | Bild (Ausschnitt): © Aalan Morgan  [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr Kambodscha- das Land am Golf von Thailand wird ein immer beliebteres Ziel für Touristen aus aller Welt. Besonders die Tempel von Angkor Wat, aber auch die Hauptstadt Phnom Penh ziehen jährlich Millionen Backpacker an. Der Tourismus verändert sich jedoch zunehmend: weg von der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, hin zu Sextourismus.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Nigerianische Kinderarbeiter durch giftige Chemikalien in Goldminen gefährdet

 Paul Sawadogo war 17 als er anfing in einer Gildmine zu arbeiten | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr

In Nigeria leisten zahlreiche Kinder schwere Arbeit. Dies wird unter anderem mit der herrschenden Armut, aber auch mit der traditionellen Verankerung in der Gesellschaft begründet. Besonders verbreitet sind unter anderem Tätigkeiten wie Feldarbeit und Prostitution, viele der jungen Nigerianer arbeiten aber auch in Ziegelbrennereien, als Dienstmädchen oder Straßenhändler. Auch der ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Internationales, sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Zwangsprostitution in Indien

In ihrer Mission arbeitet CMM eng mit anderen Hilfsorganisationen wie der DIZ (Deutsch Indische Zusammenarbeit e.V.) und dem Bundesfreiwilligendienst „Weltwärts“ zusammen. Diese können jedoch nur durch Sendung von Freiwilligen, nicht aber finanziell Unterstützung leisten. Daher sind selbst mit diesem internationalen Netzwerk die Mittel knapp und die Hilfsbedürftigkeit groß. So gibt es in Indien Schätzungen zu Folge etwa drei Millionen Prostituierte, welche zum Verkauf ihres Körpers gezwungen werden. Zudem hat die im Stadtzentrum von Secunderabat ansässige Organisation mit den alltäglichen Problemen einer indischen Großstadt zu kämpfen: die Luftverschmutzung ist enorm, Müllberge türmen sich auf den Straßen und der verfügbare Wohnraum ist aufgrund hoher Miet- und Lebenskosten knapp, sodass derzeit keine Kinder mehr aufgenommen werden können.
Veröffentlicht unter Aktionen, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar